I feel like I've failed

Messageboard » PUBLIC ZONE » Announcements
 1 2  »
21.03.2017, 01:50
offline Pedal2theMetal
Administrator

860 Posts
registered: 17.02.2015



and this is me taking resposibility. I've thought about this for quite some time now, and it's very hard for me to find the right words and put forward, but now is as good a time as any so here goes:

I resign from office effective April 30th, 2017.

There's three main reasons for my decision, which I'll elaborate. They may sound unreasonable, but this is how I feel, and I ask to respect that.

First, I love every one of our members, and every drop out gets to my heart. Probably more than it should, but that's how it is. Lurk, Jagdschnecke, Paras, Ossi, just to name a few big names. And now MrPeaze and Meda. Of course I don't blame any one of them. They all have their sound reasons. I encourage individual development, I realize we can't nurture everyone's talents and satisfy everyone's desires, and thus one should think I'd be capable of handling these 'losses' - but I'm not. It just gets to my heart too much, and I don't want to go through this time and time again. I've written enough farewells in my time as a leader, and I'm sick of it. With Peazy leaving I will have to dissolve the GoFast Squad, and more members will leave. You can not imagine how gut-wrenching this is for me, and this will be the last time I'm going through this.

Second, as a leader of JFF I feel responsible for everything that happens withing the community. I know I shouldn't, but I do. Every time someone drops out, or every time there's some kind of beef between memebers (which I know is all natural in a big community) I feel the responsibility to make changes and provide you with a better environment. Of course often times that's hopeless because you can't please everybody at the same time, but I still put the burden on me and try, sometimes just making things worse. I just can't help it. As I've learned over time I lack the leadership skills to handle certain things, and I'm not shy to admit it.

Third, and this is the most important point: time. I don't have it any more. Leading a clan (to my satisfaction), organizing things and keeping shit together requires dedication and time. I have the dedication, a strong one even. I always had. You know that. I promised you I'm going to spend more time online with you guys, but the matter of fact is I can't. I know I'm not going to have the time required to satisfy my own desires in the game, let alone the interests of the community, and thus I shouldn't have made this promise in the first place. Please accept my apologies. Now, if I'm not going to fulfill my false promise (which is likely) and then struggle to overcome the next hurdle (which is just a matter of time), the vicous circle closes again. I will again be sitting there emotionally wrecked, blaming myself, and reaching questionable decisions. There is no positive outcome. This has to stop, and it will.

There's been more adding up towards my decision over time. No single incident or person is to blame; it's the sum of it all. There's me teaming up with Robi not going the way I expected, not having the time to reach the bigger goals I had for JFF (organizing Events, for instance – hell, I didn't even find the time to write the article I promised to post at our 2nd anniversary), not having gotten the chance to even talk to half of our members in ages, let alone play with them, etc etc. What also preys on my mind is me knowing that certain people don't feel comfortable being a member of JFF any more. This adds to my feeling that I've failed as a leader, and me not knowing how to react and adjust adds even more. Neither words nor reason (I do consider myself a reasonable person) can change how I feel about that.

I've had the honor to welcome a lot of awesome members over the time. We've had a great deal of fun, and that's what it all used to be about. I'm extremely grateful for the good times we've had together. You've filled me with joy and proud. The good times don't overweigh for me any more though, due to me constantly being worried and bothering myself about the career and well-being of JFF, mainly because I'm lacking the time to take care and because of the resulting saddening goodbyes. As much as I hate it but I am out of ideas and out of time, and I therefore can't take future responsibility for the community any more.

I don't know how I feel about me remaining an ordinary member. I encourage you to run an election for a new leader. I will organize it if you want. There will be a nomination thread in the internal forums. The election itself will take place during the last week of April, and after that I'll decide about my membership.

JFF is like a child for me. I love it. I love you all. I may not have found it, but together we made it, and I lived it.

Believe me, this decision tears me apart, but it stands.
https://abload.de/img/sig3r8uhn.png
TrackMania Login: pedal2themetal

No advertisment avaible!
21.03.2017, 01:51
offline Pedal2theMetal
Administrator

860 Posts
registered: 17.02.2015



Ich habe das Gefühl versagt zu haben, und übernehme hiermit die Verantwortung. Ich habe schon lange darüber nachgedacht, und es fällt mir sehr schwer es in Worte zu fassen und vorzubringen, aber früher oder später muss es wohl sein, von daher:

Ich lege mein Amt zum 30. April 2017 ab.

Es gibt drei Hauptgründe für meine Entscheidung. Sie mögen nicht nachvollziehbar wirken, spiegeln aber meine Gefühle wider, und das bitte ich zu respektieren.

Erstens, mir liegen alle Mitglieder sehr am Herzen, und jeder Ausstieg tut mir in der Seele weh. Vermutlich mehr als es sollte, aber so ist es nun mal.. Lurk, Jagdschnecke, Paras, Ossi, nur um ein paar wichtige Namen zu nennen. Und nun MrPeaze und Meda. Selbstverständlich tragen sie keine Schuld. Sie haben alle ihre guten Gründe. Ich befürworte individuelle Weiterentwicklung, ich weiß dass wir nicht jedermanns Talente fördern und Wünsche erfüllen können, daher sollte man denken ich könne mit solchen "Verlusten" umgehen - das kann ich aber nicht. Es geht mir einfach zu nahe, und ich will das nicht wieder und wieder durchmachen. Ich habe genug Abschiedsgrüße als Leader geschrieben, und ich bin es leid. Mit Peazys Ausstieg muss ich das GoFast Squad auflösen, und mehr Mitglieder werden ausscheiden. Ich könnt Euch nicht vorstellen wie tief mich das berührt, und das ist das letzte Mal das ich das mitmache.

Zweitens, als Leader fühle ich mich für alles verantwortlich was in der Community vorgeht. Ich weiß dass das falsch ist, aber so ist es. Jedes mal wenn jemand ausscheidet oder es zu (in einer großen Community ganz natürlichen) Reibereien zwischen Mitgliedern kommt, sehe ich meine Verantwortung darin etwas zu ändern und die Gegebenheiten für alle zu verbessern. Natürlich ist das meistens aussichtslos, denn man kann es nie allen gleichzeitig recht machen, dennoch sehe ich mich in der Pflicht und versuche es trotzdem. Manchmal wird's dadurch nur schlimmer, aber ich kann einfach nicht anders. Wie ich im Laufe der Zeit gelernt habe fehlen mir wohl gewisse Führungskompetenzen, das scheue ich mich nicht zuzugeben.

Drittens, und das ist der wichtigste Grund: die Zeit. Die habe ich einfach nicht mehr. Einen Clan (nach meinen Vorstellungen) zu führen, die Dinge zu organisieren und alles beieinander zu halten bedarf Hingabe und Zeit. Die Hingabe ist vorhanden, sehr große sogar. Das war sie schon immer, wie Ihr wisst. Ich habe versprochen mehr Zeit mit Euch zu verbringen, aber Tatsache ist das kann ich nicht. Ich weiß dass ich nicht die nötige Zeit haben werde meinen eigenen Interessen in TrackMania nachzukommen, geschweige denn die der Community zu vertreten, daher hätte ich das Versprechen gar nicht erst geben dürfen. Dafür bitte ich um Entschuldigung. Die Sache ist, wenn ich dieses falsche Versprechen nicht erfüllen kann (was wahrscheinlich ist) und dann den nächsten Problemen gegenüber stehe (was nur eine Frage der Zeit ist), wird sich der Teufelskreis wieder schließen. Ich werde wieder am Boden zerstört sein, mir Vorwürfe machen, fragwürdige Entscheidungen treffen, und im Endeffekt nichts Positives erreichen. Das muss aufhören, und das wird es.

Es haben sich noch mehr Gründe für meine Entscheidung angehäuft. Weder einzelne Vorkommnisse noch Personen tragen Schuld daran; es ist alles zusammen. Dass meine Zusammenarbeit mit Robi nicht so läuft wie erhofft, dass ich nicht die Zeit finde meine Ziele für JFF zu verwirklichen (Events zum Beispiel – ich habe es ja noch nicht mal geschafft den angekündigten Jahresrückblick zu verfassen), dass ich seit Ewigkeiten keine Gelegenheit hatte mit einigen Mitgliedern auch nur zu reden, geschweige denn zu zocken, usw usw. Was mich darüber hinaus sehr belastet ist das Wissen darum dass sich gewisse Mitglieder in JFF nicht mehr gut aufgehoben fühlen. Das trägt zu meinem Gefühl bei als Leader zu versagen, und dass ich nicht weiß wie ich reagieren soll und was ich verbessern kann macht es nur noch schlimmer. Weder Worte noch Vernunft (ich halte mich durchaus für vernünftig) können daran was ändern.

Ich hatte im Laufe der Zeit die Ehre viele großartige Mitglieder willkommen zu heißen. Wir hatten einen Riesenspaß zusammen, und darum ging es ja auch immer. Ich bin extrem dankbar für die schöne gemeinsame Zeit. Ihr habt mich sehr glücklich und stolz gemacht. Diese schönen Zeiten überwiegen jedoch leider für mich nicht mehr, da ich mir permanent Sorgen und Gedanken über den weiteren Werdegang und das Wohlergehen von JFF mache, hauptsächlich wie gesagt mangels Zeit mich um die Dinge zu kümmern und aufgrund der schmerzlichen Verabschiedungen die daraus resultieren. So sehr es mir leid tut aber mir fehlt die Zeit und die Ideen, daher kann ich zukünftig keine Verantwortung für die Community mehr übernehmen.

Ich weiß noch nicht wie ich zu einer normalen Mitgliedschaft stehe. Ich möchte Euch anregen einen Nachfolger zu wählen. Wenn Ihr wollt werde ich das organisieren. Ich werde im internen Forum einen Nominierungs-Thread eröffnen, die eigentliche Wahl wird dann in der letzten April-Woche stattfinden. Danach treffe ich die Entscheidung über meine Mitgliedschaft.

JFF ist für mich wie ein Kind. Ich liebe es. Ich liebe Euch alle. Ich habe es nicht gegründet, aber zusammen haben wir es aufgebaut, und ich habe es gelebt.

Glaubt mir, diese Entscheidung zerreißt mir das Herz, aber sie steht fest.
https://abload.de/img/sig3r8uhn.png
TrackMania Login: pedal2themetal
Thanks
1 User

21.03.2017, 15:16
offline Shuffle
Administrator

186 Posts
registered: 20.02.2015

Wahrscheinlich schleichen sich ein paar Grammatik Fehler ein und ich werde mir oft selbst wieder sprechen...

Ich weis nicht wo ich anfangen soll....
Ich werde einfach antworten zu den 3 Gründen schreiben...

Ich glaube was Ausstiege von Mitgliedern angeht, geht es vielen ähnlich, mir ebenfalls.
Mir tat bisher jeder einzelne Ausstieg ziemlich weh, egal von wem, egal wie gehasst er auch sein mag, es gab für mich nie wirklich Gründe das jemand hätte aussteigen müssen, weil man letztendlich über alles hätte reden können (falls Streitigkeiten oder so aufgetreten sein sollten), außer natürlich derjenige wollte aus seiner eigenen Entscheidung aussteigen weil er/sie sich weiterentwickeln will. Ebenfalls kann ich mit Veränderung, wenn plötzlich ein hochgeschätztes Mitglied geht, nicht umgehen. (wie vor kurzem MrPeaze und Meda, was nicht heißen soll das die anderen nicht hochgeschätzt sind, bin froh das jeder hier in der Community ist).
Was das GoFast Squad angeht, auflösen muss man das nicht, die Mitglieder müssen auch nicht gehen, nur weil ein Squad sich auflöst sind die Mitglieder nicht gleich nichtig für den Clan.
Ich will auch nicht immer mitmachen müssen wie einer nach dem anderen geht, das hatten wir vor gut einem Jahr, und da waren wir nicht weit vom Dead End entfernt.

Führungskompetenzen fehlen dir absolut nicht Jens, nicht jeder kann alles lösen, Streitigkeiten gibt es nun mal auf der Welt, ob man es schlimmer macht oder nicht, du hast dein bestes gegeben wenn es Streitigkeiten gab und mehr kannst du nicht tun, kann niemand. Ich finde auch als Leader, sollte man sich nicht für alles verantwortlich machen was in der Community vorgeht, hört sich jetzt blöd an, aber wenn du dir über so viele Dinge einen Kopf machst, frag ob dir jemand anderes noch helfen kann was sowas angeht, aka. einen anderen CoLeader, oder einfach ein Mitglied von welchem du denkst, er/sie kann solche Dinge gut lösen, dann muss nicht alles auf dir lasten.

was Zeit angeht, nicht jeder Mensch hat immer Zeit, selbst wenn es nur ganz wenig ist, ob du jetzt da bist oder nicht, der Clan lief/läuft, ob deine Pläne schnell verwirklicht werden können oder nicht, es ist Zeit, lass dir Zeit, privates geht immer vor. Uns reicht die Zeit wenn du mal online bist, du musst da kein versprechen bringen das es mehr wird, Du führst auch noch ein privat Leben und wie bereits gesagt, geht dieses vor. Was die Interessen angeht, die der Community werden meist vertreten, auch wenn es nicht von dir ist, da musst du dir gar keinen Kopf machen und die von dir selbst, Trackmania Interessen hin oder her, mach das was dir wichtiger ist, auch wenn es kein Trackmania ist. Hör bitte einfach auf dir wegen alles Gedanken zu machen, es führt wie du bereits erwähnt hast meist nur zu Problemen und eventuell auch Depressionen.

Was die Zusammenarbeit mit Robi angeht, hört sich vielleicht fies gegenüber Robi an, aber... such dir einen weiteren CoLeader oder vielleicht sogar einen anderen, der aktiver ist, und dir mehr abnehmen kann, der deine Ziele mit JFF verwirklichen kann und auch mit Mitgliedern reden kann, außer es ist was worüber du selbst reden musst, das weis man ja nicht.
Den Punkt mit dem gut aufgehoben.... da muss ich ehrlich sagen mir geht es zurzeit so, weil irgendwie nur noch Fullspeed gefahren wird, was ich halt nicht gut kann, aber ich werde JFF jedoch nicht verlassen, weil mir der Clan am Herzen liegt und ich ihn seit Anfang an am miterleben bin, und ihn nicht verlassen werde bevor er offiziell tot ist.
Und als Leader versagt zu haben wie du es nennst.... hast du nicht, du tust dein bestes seit du dieses Amt übernommen hast, und das eigentlich sogar alleine, und das ist eine Leistung die nicht jeder erbringen kann.

Ich würde dich einfach bitten, auch wenn du sagst man solle diese Entscheidung respektieren, nochmal darüber nachzudenken und einfach eine weiter, kompetente Hilfe finden, die dir vieles abnehmen kann, damit du nicht alles alleine machen musst, die dir hilft alles so zu planen wie du es vor hast, und es verwirklicht.
Du bist ein guter Leader und der beste den wir je hatten und je haben werden.
Und ich weis ich wieder spreche mir da jetzt selbst, aber solltest du gehen, gehe ich auch!

Und einfach nur weil mir grad die Tränen in den Augen stehen komme ich zum Ende.

Shuffle.




21.03.2017, 16:06
offline Xeqzion
Veteran

135 Posts
registered: 05.03.2016

homepage


:/ :/ :/
Thanks
1 User

21.03.2017, 16:45
offline Lorbi
Addict

427 Posts
registered: 19.02.2015

i spent an hour today already with reading that at least 5 times.

i really dont know what to say, no words atm

sorry

it's Lorbi, yep, the real one

21.03.2017, 17:53
offline Paras
Expert

67 Posts
registered: 27.05.2015

homepage
cy dad <3
Xeqzion is a big fuckin Cunt.

21.03.2017, 18:18
offline Pedal2theMetal
Administrator

860 Posts
registered: 17.02.2015

I will probably remain as a member and consultant (kind of a co-leader if you will, as in the old days, just not as active), but I can't take responsibility as a leader any more.

I have not talked to 27 of our current 35 members in months. The conversations I've had was a couple one-liners and that's it.

I have not met 13 of our newest members, ever.

I have only been online in-game on average once in 10 days for about an hour max over the last months. And that's including wars.

I haven't had time for server maintenance in over half a year. The servers run flawlessly, but still. Traffic has significantly decreased due to me not taking care. There haven't been any map updates (I haven't visited TMX in half a year), I planned to reorganize 3 servers but didn't, etc.

I even forgot most of the server commands, let alone the contents of all the php and xml server files I once knew by rote.

I'm not even talking about events, promotions, internal challenges and whatnot. Just the very basics.

Add to that my feelings about the drop outs of highly valued members, and the decision becomes obvious. A clan as big as JFF needs an active leader, it needs to be properly taken care of, and I can't do that any more, as much as I'd love to. At least not for the forseeable future. Maybe things change later this year, or next year, but for the time being I have to step back.

I am sorry, but I am sure the clan will live on. It is just too big to fail. We have shown that before. With how little I've done for JFF over the past months, a change in leadership probably won't even catch someone's eye (if it wasn't for this thread). If anything it's for the better. I will do my best as an advisor, but that's all I can promise.


https://abload.de/img/sig3r8uhn.png
TrackMania Login: pedal2themetal

21.03.2017, 18:33
offline Danny
Still A Noob

18 Posts
registered: 04.01.2017

say it aint so pedal. come and talk with the boys on ts unhappy
ps nice american flag
https://pbs.twimg.com/media/CrDur7CXYAARgNv.jpg

21.03.2017, 19:32
offline Pedal2theMetal
Administrator

860 Posts
registered: 17.02.2015

What's wrong with the flag? Also who are you anyway? tongue

ttyl, just not today

sweetbrown.mp4
https://abload.de/img/sig3r8uhn.png
TrackMania Login: pedal2themetal

21.03.2017, 19:54
offline Sansa
Expert

78 Posts
registered: 25.04.2015

homepage
gibtsn tldr?
ALL THE DEAD ARE SMILING

https://koyaanis.com/

 1 2  »


To start or to reply to a topic you have to be registered and logged in!

register now - login

upcoming match

stuff

login



poll

Best Server Controller For Clan Wars?
FAST
XASECO